Aktuelles

Beschluss des Vorstandes

Der Vorstand des Klub für Terrier von 1894 e. V. hat mit Umlaufbeschluss einen
"Beauftragten für die Betreuung der Untergruppierungen und Mitglieder" ernannt.
Weitere Informationen finden Sie im "Internen Bereich" unter Vorstand/Beschlüsse.

15.10.20

Personelle Veränderung im Vorstand

Frau Ursula Anders hat mit Schreiben vom 09.10.2020 ihren sofortigen Rücktritt
von ihrem Amt als 2. Vorsitzende des Klub für Terrier von 1894 e. V. erklärt.

12.10.20

Achtung! Neueste Info zum SLEM Test für Border Terrier


Der AHT hat sein Labor endgültig geschlossen.
Die Untersuchungen in Amerika sind nach wie vor möglich und die Störungen beim Versand scheinen behoben zu sein.
Beachten Sie aber, dass die Bearbeitungszeit mindestens 4, eher 6 Wochen dauert. Berücksichtigen Sie dies bitte  bei Ihren Wurfplanungen.

Inzwischen sind die Verhandlungen der Firma LABOKLIN mit den zuständigen Gremien in den USA bzgl. der Erlaubnis, die Tests auch durchführen zu dürfen, weit fortgeschritten.
Sobald konkrete Ergebnisse vorliegen, werden Sie an dieser Stelle informiert.

Aus gegebenem Anlaß wird auf Folgendes hingewiesen:

Inzwischen finden wieder Zuchtzulassungsveranstaltungen (ZZP) statt. Ein Border Terrier, der zwar Ausstellungergebnisse und das DNA-Profil vorweisen kann, nicht aber das Ergebnis eines SLEM Testes, darf bei einer ZZP nicht vorgestellt werden. Ihm fehlt die laut Zuchtzulassungsordnung geforderte Gesundheitsuntersuchung.

Sofern bereits zur Zucht zugelassene Hunde, die kein SLEM Ergebnis besitzen, neu in die Zucht genommen werden sollen, dürfen diese ausschließlich mit Frei N/N getesteten Hunden oder solchen, die aufgrund der Abstammung als Frei N/N (de) gelten, verpaart werden. Für bereits in der Zucht befindliche Hunde gilt dies analog.

Wenden Sie sich bei Fragen gerne an Frau Tilke

Bottenberg / Tilke
22.08.20

Regelungen in Zeiten der Corona-Pandemie

Auf die behördlichen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus COVID 19 hat der Vorstand mit  Beschlüssen für die Zucht, das Ausstellungswesen und den Hundesport reagiert. Sie finden die Beschlüsse und weitere Regelungen hier.

Allgemein

Durchführung von Mitgliederversammlungen
Veränderte Bedingungen zur Erlangung einer außerordentlichen Zuchterlaubnis während der Corona-Pandemie 

Mehrwertsteuersenkung

Sehr geehrte Mitglieder,
unsere Bundesregierung hat eine befristete Mehrwertsteuersenkung für den Zeitraum 01.07.2020 - 31.12.2020 beschlossen. Der Mehrwertsteuersatz wird von 19 % auf 16 % gesenkt, der ermäßigte Steuersatz von 7 % auf 5 %.
Die Klubleitung hat sich über die Umsetzung dieser Maßnahme im KfT beraten und möchte gerne die Reduzierung an seine Mitglieder weitergeben.
Unsere in der Geschäftsstelle optimierten Abläufe ermöglichen es uns, die Senkung der Mehrwertsteuer auf Dienstleistungen insbesondere im Zuchtbereich, Zeitung und sonstige Dienstleistungen an die Mitglieder weiter zu geben.
Um den Aufwand für diese befristete Senkung so gering wie möglich zu halten, werden wir die Gebührenordnung für diesen Zeitraum nicht anpassen. Die reduzierten Beträge können Sie den Rechnungen entnehmen.

Was bedeutet das für Sie:
1.    Der Mitgliedsbeitrag bleibt von dieser Senkung unberührt.
2.    Die Anzeigen im „der Terrier“ werden mit 16 % MwSt. berechnet.
3.    Die Züchterliste bleibt von dieser Senkung unberührt.
4.    Alle Zuchtgebühren werden mit 16 % MwSt. berechnet.
5.    Die Zuchtwartgebühren bleiben unberührt.
6.    Die Zuchtzulassungsgebühren bleiben unberührt.
7.    Gebühren im Hundesportbereich werden mit 16 % berechnet.
8.    Meldegelder und Startgebühren bleiben unberührt.
9.    Gebühren für die Titelbestätigung werden mit 16 % berechnet.
10.  Dog Base-Gebühren bleiben von dieser Senkung unberührt.

Die Umstellung erfolgt zum 01.07.2020 und endet zum 31.12.2020.

Die Klubleitung