Archiv - Jugend im KfT

Junior-Handling zur Klubsieger-Ausstellung 2009

Es sollte ein besonderes Wochenende für die Junior-Handler werden und auch eine Möglichkeit, bei einer Spezialistin zu lernen. Wo kann das besser sein, als bei der Klubsiegerausstellung. Bensheim liegt zwar ziemlich zentral, ist aber nicht für alle leicht erreichbar. Einige Kinder und Jugendliche sind 3 und 4 Stunden unterwegs gewesen um dabei zu sein.

In der Vormittagsgruppe waren die Neulinge, denen sich auch 4 Erwachsene zugesellten, um später mit ihren Hunden Ausstellungen zu besuchen. Zuerst gab es einen theoretischen Teil, damit man selbst erkennen kann, worauf es beim Vorführen eines Hundes ankommt. Danach konnte die Leiterin des Lehrganges, Frau Tanja Backes allen zeigen, wie man seinen Hund motiviert oder ihm beibringt, ruhig auf dem Tisch zu stehen. Die richtige Leinenhaltung, führen des Hundes, die „Goldene Regel“ – eine Besonderheit beim Junior-Handling – richtige Wendung, korrektes Auslaufen der Ecken und vor allen Dingen den freudigen Kontakt mit seinem Hund, alle diese Dinge wurden immer wieder probiert, bis schließlich alle Teilnehmer das Gefühl hatten „jetzt bin ich sicher und verstehe, worauf es ankommt“. Aber man muss alles immer wiederholen und weiter gut üben, das haben auch alle gelernt.
In der Mittagspause wurde schon eifrig geplant;  wann man sich wieder treffen könnte und ob wir es schaffen, einen mehrtägigen Kurs mit Schulung, Zoobesuchen, Vorträgen und natürlich auch Spiel, Spaß und abends ein Lagerfeuer zu organisieren. So etwas wird in Österreich durchgeführt und fördert das faire Miteinander, was beim Juniorhandling besonders gewünscht wird. Wir wollen hier im Hannoverschen Raum versuchen, so eine Woche  durchzuführen.

Nach dem Mittagessen war wieder üben angesagt. Hier kamen auch einige ältere Teilnehmer dazu, um sich noch ein bisschen für den Ring fit zu machen. Alle hatten nicht ganz einfach zu händelnde Hunde, das machte aber den Reiz aus, denn so konnten sie von Frau Backes lernen, wie man seinen Hund motiviert.

Nach dem allgemeinen Richten waren die Jugendlichen an der Reihe, um im großen Ehrenring zu zeigen, was sie gelernt hatten. Weil Frau Korte erkrankt war, hatte ich die Ehre, das Junior-Handling des KfT zu richten. In Gruppe 2 hatten die Teilnehmer ihre Meldungen zurückgezogen, damit ihre Hunde für das Junior-Handling-Finale nicht zu sehr angestrengt wurden. Im Ring wurde auf alles geachtet, was oben schon beschrieben wurde. Die Jugendlichen gaben sich große Mühe, das Gelernte zu zeigen. Dadurch hatte ich es nicht leicht, den an diesem Tag besten Junior-Handler der Gruppe 1 und 2 herauszufinden und auch das Stechen des Tagessiegers war bei den beiden vorführenden Jugendlichen nicht einfach zu richten. Tanja Backes kommentierte die Vorführungen, damit die Zuschauer einen Einblick ins Junior-Handling bekamen.

   
 Sara Fischer mit Airedale Terrier
 Annika Krabe mit Australian Terrier
 
 

Altersklasse 1 (9 – 12 Jahre)
1.    Platz – 20 Punkte Sarah Fischer mit Airedale Terrier
2.    Platz – 13 Punkte Svea Tapper mit Welsh Terrier
3.    Platz – 11 Punkte Josefine Schlumbohm mit Welsh Terrier
              
Altersklasse 2 (13 – 18 Jahre)
1.    Platz – 15 Punkte Annika Krabe mit Australian Terrier

Tagessiegerin wurde Sarah Fischer.

Es ist für die Jugendlichen eine besondere Ehre, im Ehrenring die Hunde vorzuführen. Obwohl es besonderer Stress ist, kann man sie nur bewundern, wie konzentriert sie ihre Figuren laufen und dabei nicht vergessen, mit ihren Hunden freundlich umzugehen und ihnen Hilfen zu geben. Es macht Freude, ihnen zu helfen und sie zu ermuntern. Sie selbst sind dankbar, dass der Klub jetzt Schulungen und Treffen anbietet. Wir sind auf einem guten Weg, die Aussteller der nächsten Generation zu fördern.    

Monika Reißer




Mitglied werden!
Sie wollen Mitglied im KfT werden?
Dann bitte einfach...
...dem Link folgen!
Tag des Hundes 2018
Mitmachen lohnt sich
Klubsiegerausstellung 2018
Nicht vergessen!