Archiv - Agility

VDH Deutsche Meisterschaft Agility 2010

Am 4.Dezember 2010 fand die VDH DM Agility statt. Diesmal ging es in die Nähe des schönen Eifelgebietes, genauer gesagt nach Tahlfang, in den nicht minder sehenswerten Hunsrück. Ihr seht, man kommt schon so rum in Sachen Agility. Leider sahen wir von der Landschaft nicht so viel, denn unser Aufenthalt war aus Zeitgründen auf das Turniergeschehen begrenzt.
Diesmal kam hinzu, dass wir erst am späten Freitagnachmittag in Richtung DM starten konnten und bei der Wetterlage  nicht mehr zu erkennen war, durch welche Landschaft uns der Weg führte.

Ausrichter war der Verein für deutsche Schäferhunde OG Hermeskeil. Der Austragungsort, eine Tennishalle im Ferienpark Himmelberg. Dort ist der SV, besser gesagt die SV OG Hermeskeil öfter Veranstalter für Agility Turniere in der Wintersaison. Die Lage der Halle im Ferienpark Himmelsberg erwies sich als äußerst praktisch, da viele Teilnehmer dort auch Ferienwohnungen/ Häuser anmieten konnten, und so die Hunde zwischen den Starts dort ihre Ruhe hatten und nicht den ganzen Tag unbedingt  in der Halle verbringen mussten.
Es war eine gute Veranstaltung, die ohne Zwischenfälle ruhig und zügig  ablief, und da der vorgesehene Zeitplan im positiven Sinne nicht eingehalten wurde, konnte die Siegerehrung früher stattfinden. An dieser Stelle der ausrichtenden SV OG Hermeskeil mit all ihren Helfern ein großes Lob und Dankeschön.

Nun zurück zum eigentlichen Geschen an dem 9 KfT Mitglieder mit ihren 10 Hunden teilnahmen.



Gemeldet waren 232 Teilnehmer. Ein sehr großes Starterfeld wenn man bedenkt, dass es den VDH Deutscher Meister Titel nur in A3 zu erringen gibt und einige Hürden für die Teilnahme, im wahrsten Sinne des Wortes, überwunden werden müssen. 232 Starter, aufgeteilt in Large - 114 Starter / Medium  - 65 Starter und in Small - 53 Starter. Darunter waren auch 16 Jugendliche, die um den jeweiligen Jugend Titel in den  Gruppen Large, Medium und Small liefen. Leider hatte der KfT keine Starter in dieser Abteilung.

Der KfT war in Gruppe Large in diesem Jahr mit 2 Teilnehmern, in der Gruppe Medium mit 6 und in Small mit 2 Teilnehmern vertreten.
Als Richter waren Irmgard Zinn und Reiner Voltz, beide vom SV, eingeladen. Irmgard Zinn richtete den Jumping Large sowie die A-Läufe in Medium und Small.
Reiner Voltz hingegen den Jumping in Small und Medium und den A-Lauf in Large.
Die Veranstaltung begann gegen  7:15 Uhr mit einer kurzen Begrüßung durch Christoph Holzschneider, VDH-Obmann  für Hundesport. Danach folgte die Parcours-Begehung und das 1. Team in Jumping Large ging an den Start. Auf den Einmarsch am Morgen wurde auf Grund der hohen Meldezahl verzichtet.
Der Boden machte einigen Hunden und auch Menschen zu schaffen und so kamen doch viele Dis. zustande, die nichts mit der Leistung von Hund und Mensch zu tun hatten, sondern eher mit den Widrigkeiten des Bodens. So konnten die Hunde nicht abbremsen und rutschten in ein verkehrtes Tunnelloch oder kamen vor dem Hindernis, das nicht an der Reihe war aber halt vor ihrer Nase stand, nicht zum Stehen, berührten es unabsichtlich durch die Bremsbewegung und Bremsweg und fanden nicht den richtigen Absprung.
Es passierte auch, das der Partner Mensch nicht zum Halten kam, rutschte und bei der Ausbalancierung seines Körpers mit den Händen ruderte und damit eine nicht beabsichtigte falsche Hand oder Körperbewegung machte und somit dem Hund der verkehrte Weg gezeigt wurde.
So waren die Ergebnisse nicht so wie man sie erhofft hatte. Auch einigen unserer Teams erging es so. Entweder war das Ergebnis eine fallende Stange, eine Verweigerung, ein Dis.  Aber auch fehlerfreie Läufe waren darunter. Kein Grund sich zu verstecken, aber das haben unsere Agi- Sportler ja schon in diesem Jahr öfter gezeigt. Die Ergebnisse können sich trotz dem einen oder anderem Dis sehen lassen, wenn es auch in der Kombiwertung kein Podestplatz dabei war.

Die Ergebnisse der KfT-Teilnehmer. (Alle Ergebnisse sind unter  www.vdh.de zu finden.)

Gruppe Large - 98 Starter

Reinhard Krüger mit Kerry Blue Terrier Mika Geijes Zenith Point - VDH DM Wiederholungstäter
Leider Jumping Dis. und  A-Lauf Dis., wobei die Entscheidung im Jumping nicht gut zu sehen und nachzuvollziehen war. Mika sprang durch den Ausleger, Reinhard sah es, wie ein Teil der Zuschauer aus ihrem Blickwinkel nicht, und wiederholte das Gerät dementsprechend nicht.
Lisa Gardyancizk mit Irish Terrier Athos vom Baerobaka gaben ihr VDH DM Debüt und erlangten nach 2 schönen flüssigen Läufen einen super 34. Platz in der Kombiwertung.
A-Lauf  > Platz 53 (Vw) / Jumping > 44  (1Fehler, 1Vw)

Gruppe Medium - 60 Starter

Birgit Raatz mit Welsh Terrier O` Lili v. Goldschmieding - VDH DM Wiederholungstäterin - belegten einen hervorragenden 6. Platz in der Kombiwertung. 
A-Lauf  > Platz 20 (1 Fehler) / Jumping > Platz 5
Nicola Dorny mit Welsh Terrier Magic Maggie v. Goldschmieding - ebenfalls VDH-DM Wiedrholungstäterin -  belegten Platz 10 in der Kombiwertung.      
A-Lauf > Platz 4 / Jumping > Platz 29  (1 Vw) 
Robin Pfau  mit Welsh Terrier  Harriet v. Goldschmieding - VDH DM Wiederholungstäter
A-Lauf >  Dis. / Jumping > Platz 3   kein Kombiergebnis durch Dis.
Wegen der Dis. im A-Lauf half der Platz auf dem Podest in dem 1. super tollen Lauf  im Jumping der Beiden nicht, um  in die Wertung um den Titel zu kommen. Im A-Lauf kurz vor dem Ziel, bis hierhin ein fehlerloser schneller Lauf, verlor Harriet, aus welchen Grund auch immer, die Verbindung zu Robin und ihn aus den Augen. Sie war erstmal sehr verwirrt, wo ist Robin, und wo geht’s weiter. Robin erlöste sie aus ihrer Verwirrtheit und nahm sie kurzer Hand auf den Arm. Mit dieser Aktion waren nun alle Chancen auf eine Kombiwertung genommen. Durch die verlorene Zeit, bis sich Harriet wieder neu orientieren konnte, war eine Platzierung weit vorne so wie so nicht mehr möglich. Für Harriet eine faire und die bessere Entscheidung.
Nicola Dorny mit Welsh Terrier Huckleberry Finja  v Goldschmieding - VDH DM Wiederholungstäter
A-Lauf  > Platz 5 / Jumping > Dis.   keine Kombiwertung
Gabi Dominik mit Parson Russell Terrier Twinkle Barney Baer - VDH DM Wiederholungstäter
A-Lauf  >  Platz 7 / Jumping > Dis   keine Kombiwertung
Thorsten Tiemann mit Manchester Terrier Black Bandits Fortunate Pepper  - VDH DM Debütant
 A-Lauf > Dis. / Jumping> Platz 25  (1Fehler)

Gruppe Small - 48 Starter

Rainer Möller mit Cairn Terrier Xiva von Schloss Bladenhorst  - VDH DM Wiederholungtäter - belegte einen super 10. Platz  in der Kombiwertung.      
A-Lauf > Platz 20 (1Fehler) / Jumping > Platz 10
Bernd Raatz mit West Highland White Terrier Enja v.d. Trabrennbahn - VDH DM Debütant 
A-Lauf > Platz 21  (1Fehler) / Jumping > Dis.  dadurch kein Ergebnis Kombiwertung

Ich weiß dass man sich mit solch guten Ergebnissen sehen lassen kann.
Jeder, der diesen Hundesport im Wettkampf ausübt, weiß, wie eng hier ein Dis., Fehler und Platzierung beieinander liegen. Einen Wimpernschlag unaufmerksam, ein kleines Körperzucken und schon ist es vorbei. Und bei Teppichboden oder ähnlichem Belag wie hier, geht das mit dem Körperzucken ganz schnell. Auch für unseren Partner Hund ist es eine große Leistung auf solch einem Boden klar zu kommen und nicht gar die Zusammenarbeit zu kündigen.
Herzlichen Glückwunsch an unsere Starter und an alle Deutschen Meister Agility.
Diesmal ist ein Deutscher Schäferhund „ VDH Deutscher Meister im Agility“ (Kategorie Large) geworden.
Nochmals vielen Dank an die SV OG Hermeskeil und ihren vielen netten Helfern.

Ich wünsche allen Hundesportler und Terrierfreunden ein frohes und erfolgreiches neues Jahr.
Habt Spaß mit Euren Terriern/ Hunden.
Marion Runte
Obfrau für den Hundesport
Aktuelle Informationen zum Hundesport auf der KfT Homepage oder www.vdh.de

Auf Wiedersehen bei der nächsten VDH DM oder bei einem anderen Turnier!





Klubsiegerausstellung 2018
Nicht vergessen!
Tag des Hundes 2018
Mitmachen lohnt sich
Mitglied werden!
Sie wollen Mitglied im KfT werden?
Dann bitte einfach...
...dem Link folgen!