Richter

Als Serviceleistung des KfT werden die relevanten Daten der auf der VDH-Zuchtrichterliste geführten Zuchtrichter sowie der Leistungsrichter des KfT im Internet veröffentlicht.

Diese Veröffentlichung soll den Ausrichtern von Spezial-Ausstellungen und Prüfungen als Hilfe für die Abwicklung ihrer Veranstaltung dienen. Die Suche nach bestimmten deutschen Richtern wird auf diese Weise erheblich erleichtert.


Ausländische Zuchtrichter

Mit Rundschreiben vom 17. September 2012 des VDH-wurden die VDH
Mitgliedsvereine informiert, dass anlässlich der VDH-Mitgliederversammlung am 15. April 2012 die VDH-Ausstellungsordnung nebst Durchführungsbestimmungen in den Punkten „Freigabe für ausländische Zuchtrichter“ geändert wurde. Die Änderungen sind mit Eintragung beim Amtsgericht Dortmund am 27. Juli 2012 in Kraft getreten.

Auf dieser Grundlage stellte der VDH die Freigaben für Zuchtrichter zum 1. Oktober2012 ein. D.h. Anfragen von ausländischen Dachverbänden nach deutschen Richtern werden dahingehend beantwortet, dass alle Richter, die in der VDH-Richterliste auf den VDH-Webseiten aufgeführt sind, berechtigt sind, die Rassen und Gruppen in allen FCI-Ländern bzw. FCI-Partnerländern zu richten, für die sie eingetragen sind, ohne dass eine Freigabe durch den VDH erfolgt.

Vereine, die ausländische Zuchtrichter auf ihren Ausstellungen einsetzen möchten, müssen ab sofort keine Freigaben mehr beantragen. Sie finden die Zuchtrichter zukünftig in der „europäischen“ FCI-Richterliste (www.Fci-judge.org). oder auf den jeweiligen Webseiten des FCI-Landes.
Auf der Vorstandssitzung des KfT am 14. und 15. Februar 2014 wurde beschlossen, sich diesen Vorgaben anzuschließen. Die Verantwortung zur korrekten Zuordnung von zu bewertenden Rassen liegt damit ausschließlich beim Ausstellungs- bzw. Sonderleiter.§ 12 der Ausstellungsordnung des KfT in der Verfassung vom 1. Januar 2009 ist dahingehend nicht mehr anzuwenden.
Um etwaigen Problemen entgegenzuwirken, prüft die Geschäftsstelle nunmehr jedoch nach Erhalt von Annoncen zur Veröffentlichung in „DER TERRIER“ grundsätzlich die Rassenzuordnung ausländischer Zuchtrichter. Im Zweifel wird der Zuchtrichterobmann informiert, der sich sodann mit dem Ausstellungs- bzw Sonderleiter/in in Verbindung setzt.

Anzuwendende Gebührenordnung

Mit Rundschreiben vom 12. Februar 2014 hat der VDH darauf hingewiesen, dass die neue Spesenordnung der FCI für Zuchtrichter auf internationalen Ausstellungen zum 01. Januar 2014 in Kraft getreten ist, aber in Deutschland keine Anwendung finden kann. Die zurzeit gültige VDH-Spesenordnung kann nur durch die VDH-Mitgliederversammlung - frühestens im April 2015 - geändert werden. Bis dahin gilt der Auslagenersatz gemäß der derzeitig gültigen VDH-Spesenordnung für Zuchtrichter aus dem In- und Ausland auf nationalen Ausstellungen in Deutschland fort. Ungeachtet dessen findet auf Spezial-Rassehunde-Ausstellungen weiterhin die Gebührenordnung des KfT Anwendung.

Bei einem Einsatz ausländischer Zuchtrichter sind diese von den Ausstellungs- bzw. Sonderleitern über die rechtliche Situation in Deutschland zu informieren.


Gruppen- und Allgemeinrichter für alle vom KfT betreuten Rassen

Zusätzlich zu den genannten Zuchtrichtern sind sämtliche übrigen Allgemeinrichter des VDH ohne Einschränkung dazu berechtigt, auf Sonder- und Spezialausstellungen des KfT zu richten.

Hassi Assenmacher-Feyel
Wehmenkamp 6, 45130 Essen
Telefon: 0049 (0) 20 11 / 76 82 38, Mobil: 0049 (0) 173 / 21 23 137

Jochen Eberhardt
Oberdorf 7a, 55483 Horbruch
Telefon: 0049 (0) 65 43 /81 81 43, Fax: 0049 (0) 65 43 / 81 81 47

Horst Kliebenstein
Bruchwiesenstr. 26, 66125 Saarbrücken
Telefon: 0049 (0) 68 97 / 7 41 72

Josef Pohling
Pflugstr. 3, 89237 Giengen
Telefon: 0049 (0) 73 22 / 2 39 80


Gisa Schicker
Ludwigstr. 12, 95100 Seib
Telefon: 0049 (0) 92 87 / 9 19 97 06, Mobil: 0049 (0) 157 / 72 98 05 20






Mitglied werden!
Sie wollen Mitglied im KfT werden?
Dann bitte einfach...
...dem Link folgen!
Klubsiegerausstellung 2016
Ergebnisse
Borreliose beim Hund
Das sollten Halter wissen