Terrier in Not

Welpen sind süß, doch bis aus dem süßen Zwerg ein angenehmer Hausgenosse wird, vergehen Monate, die viel Zeit, Geduld und Nerven kosten. Gerade für ältere Menschen oder Teilzeit-Berufstätige kann hier die Übernahme eines älteren Hundes, der schon stubenrein und erzogen ist, eine überlegenswerte Alternative sein.

Auf dieser Seite können unsere Züchter ältere Terrier aus ihrer Zucht vorstellen, von denen sie wissen, dass sie in Not geraten sind. Dasselbe gilt für KfT-Mitglieder, die ihren Terrier - er muss aus einer KfT-Zuchtstätte stammen - aus dringenden Gründen nicht mehr halten können und leider einen neuen Besitzer suchen müssen.

Wir hoffen natürlich, dass diese liebenswerten Vierbeiner schnell eine neue Heimat finden. Beachten Sie aber bitte, dass der Klub für Terrier e. V. hier lediglich als Vermittler auftritt. Bei Fragen zu den einzelnen Hunden wenden Sie sich bitte direkt an den bei den jeweiligen Hunden angegebenen Kontakt.


 


Parson Russell Terrier

Letzte Aktualisierung am: 19.04.2018

Kreis Recklinghausen

Parson-Russel-Terrier Max sucht dringend ein neues Zuhause!

Max ist 6 Jahre alt, ist reinrassig vom Mutschenhof. Ich habe ihn vor einem Jahr von unerfahrenen Herrchen und Frauchen übernommen, weil er unglücklicherweise ein Kind gezwickt hat. Leider hat sich nach kurzer Zeit herausgestellt, dass Max die ersten Jahre seines Lebens offensichtlich als „Spielzeug" behandelt wurde, und als er dann alt genug war, und nicht hörte, nichts konnte und die Herrschaft übernommen hatte, waren die Menschen überfordert.

Max ist jetzt ein liebenswerter, kleiner, fröhlicher Hund, der (fast) immer super hört, gerne neues lernt und alles richtig machen möchte. Er hat apportieren gelernt, Rückruf klappt (fast) immer, Sitz, Platz, Pfötchen und noch so einige andere Fertigkeiten machen ihm sehr viel Spaß.

Nun zu dem „fast". Er muss unbedingt angeleint bleiben, oder weiter mit Maulkorb üben (mag er nicht, aber was muss, das muss) weil er ängstliche Menschen stellt, und wenn sie anfangen nach ihm zu treten, dann zwickt er .

Aus gesundheitlichen Gründen, und weil wir hier in stark frequentierter Ausflugsgegend leben, kann ich leider Max nicht weiter behalten. Es tut mir in der Seele weh, bitte, bitte, wer Parson-Rassel- Terrier liebt, Erfahrung und viel Geduld, außer Hund/en keine anderen Haustiere, keine Kinder, aber Zeit hat, bitte melden.

Max kann gut auch mal alleine bleiben, Auto fahren ist kein Problem, er mag gerne mit dabei sein, genießt aber auch ein ruhiges Zuhause. Er verträgt sich mit sozialisierten Hunden sehr gut.

Bitte dringend um Hilfe, über kurz oder lang müsste Max sonst ins Tierheim.

Kontaktdaten:
Regina Stahl
Telefon: 02368-699009
E-Mail:
 
 

 

 

 



Seiten  1 [2] »»





Mitglied werden!
Sie wollen Mitglied im KfT werden?
Dann bitte einfach...
...dem Link folgen!
Klubsiegerausstellung 2018
Nicht vergessen!
Tag des Hundes 2018
Mitmachen lohnt sich