14. VDH DM Agility 2012

Es begab sich aber zu der Zeit, dass eine Meisterschaft vom VDH ausging, dass alle qualifizierten Agility 3 Teams (199 Erwachsene und 11 Jugend.in 3 Gruppen)  sich messen würden. Ein jeder aus seinem Verband. Dies solle in Großefehn/Timmel geschehen. So begaben sich Menschen mit ihren Hunden, Richter, Funktionäre, Fans und Zuschauer auf den Weg dem beizuwohnen. So hätte es, wenn es zurzeit Kaiser Augustus Hundesport/ Agility gegeben hätte, klingen können.
Aber nun in die Gegenwart zurück. Wahr ist, das sich wieder 210 Agility- Sportler mit ihren Hunden, auf den Weg machten, um bei der VDH Meisterschaft dabei zu sein.

Ort des Geschehens war wieder einmal das Reitsport-Centrum in Timmel; Gastgeber die Leegmoor Jumpers des Klub für Britische Hütehunde, die Sportgruppe um Uwe Stalke herum, der es mit dieser Gruppe wieder einmal schaffte, ein so großes Starterfeld unter einen Hut zu bringen und das Ganze (die Meisterschaft) an einem Tag zu stemmen.

Die Anlage war den meisten Sportlern bekannt, einmal von der VDH Meisterschaft 2008 (Bericht Terrier 1.09) und zum anderen von anderen Agility Veranstaltungen, darunter auch ein Wochenende zur Agi WM -Qualifikation.

Für den KfT gingen insgesamt 8 Teams an den Start.

Unsere 3 Klubsieger in A3...
Large Reinhard Krüger mit Kerry Blue Mika Geijes Zenith Point
Medium Nicola Dorny mit Welsh Magic Maggie v. Goldschmieding
Small Bernd Raatz mit WHW Enja v.d. Trabrennbahn
...und 5 über die vorgegebene Qualifikation
Large Robin Pfau mit Border Collie Chase Joyful Dog-life- Aragon
Medium Birgit Raatz mit Welsh  O´Lilli v.d. Goldschmieding
Small Dirk Hermann mit PRT Twinkle Alice
  Jasmin Wettläufer mit JRT Simba
  Rainer Richartz mit Cairn Xiva v. Scholss Bladenhorst

Nach dem Einmarsch der Teams um 7:50 Uhr und den Eröffnungsreden von Uwe Stalke und Christa Bremer, der Vorstellung der Richter Rene Blank (SGSV), Rolf Franck und Uwe Stalke (beide CfBrH) wurde mit dem A Parcours-Bau für die Gruppe Small begonnen.

Um 9:00 war es dann soweit die ersten Teams von 55 gingen an den Start. Für den KfT war das Dirk mit Alice -ihre erste DM Teilnahme - leider ereilte ihn ein Disc.

Danach Jasmin mit Simba, auch für sie war es die erste DM. Sie schafften ein V und Rang 32.

Rainer mit Xiva Rang 36 mit V

und Bernd mit Enja schaften Rang 39.

Nach dem Umbau, denn jede Gruppe erhielt einen anderen Parcours und einen anderen Richter, ging es mit der Gruppe Medium weiter. Dort waren es 55 Starter.
Birgit mit O’Lilli starteten von den 2 Teams des KfT zuerst und brachten ein V mit Rang 9 ins Ziel.

 

Nicola mit Maggie, das 2. KfT-Medium Team, erliefen auch ein V und Rang 8.

Somit stand beiden der Weg zum Treppchen offen. Aber dazu später.
Nach einem weiteren Umbau und Richterwechsel, war die Gruppe Large mit 93 Teams an der Reihe. Hier war Robin mit seinem Border Collie Chase der erste KfT-Starter. Leider fielen 2 Stangen und die beiden erreichten Rang 57.
Reinhardt mit Mika hatten ein Disc aber einen sehr schönen Lauf mit einer sehr guten Zeit, schade. Robin und Reinhard hatten somit keine Chance auf einen der vorderen Plätze.

Kaum war das letzte Large-Team durchs Ziel wurde auch schon wieder umgebaut. Bei der Starterzahl war ein straffes Zeitmangement nötig, um den Zeitplan „ Siegerehrung 20:00 Uhr“ einzuhalten. Wieder wurde der Richter gewechselt und der Parcours für Small gestellt. Wie bei einer Meisterschaft üblich, wurde jetzt in umgekehrten Reihen folge gestartet. Das heißt der Starter am Ende der Tabelle fängt an. So wurde es mit jedem Platz in Richtung Platz Eins immer spannender.

Die Leegmoor-Jumpers sorgten auch mit Musik-Einspielungen zusätzlich für gute Stimmung und Spannung.
Ab Platz 10 in der Wertung wurde jedes Team mit der Musik einer Quizshow  begleitet.
Es war mucksmäuschenstill in der Halle, Gänsehaut pur. Bei einigen lief es dann nicht gut, hier eine Stange, eine Verweigerung oder ein Disc und der Traum vom Meistertitel war vorbei.
Bei der Gruppe Small war der Titelträger ohne großes Rechnen klar. Bei Medium musste man doch nochmal genau auf den Rechner schauen, und bei Large war es auch schnell raus, wer da aufs Treppchen gerufen wurde.

Zurück zu unseren Startern. In der Gruppe Small ereilte Dirk das 2. Disc und Rainer bekam auch eins. Jasmin verbesserte ihren Platz auf 25 vom 32., das hieß Platz 18 in der Kombi und Bernd schaffte es sogar sich mit Enja auf den 16. Platz vorzuarbeiten und somit auf einen super tollen 13. Platz in der Kombi-Wertung. Eine tolle Leistung für einen Westie, übrings der einzige Westie der auf der DM startete. Bei Large gab es leider für Robin und Reinhard jeweils ein Disc zu verzeichnen. Schade, hatten doch beide Teams tolle Ergebnisse in der Qualifikationen zur DM erzielt und auch gezeigt das sie auf diese Meisterschaft gehören. Aber es läuft leider nicht immer glatt.
Unsere Medium Teams waren in Top- Verfassung. Birgit mit O´Lilli holten sich wieder Platz 9 und waren somit in der Kombiwertung auf Platz 6 aufgestiegen, bei 55 Startern in der Gruppe. Geht´s noch  Besser?  Ja!
Denn dann war Nicola und Maggie an der Reihe.

Nicola und Maggie waren super drauf, ein Team. Sie erliefen sich den 4. Platz im A-Lauf. Und am Ende bedeutete das in der Kombiwertung den 3. Platz, also rauf aufs Treppchen.

Es ist schon ein schönes Gefühl jemanden auf dem Treppchen einer Meisterschaft zu sehen, den man kennt,  im gleichen Verband ist, der einen Terrier führt und der zeigt, es geht auch „mit einem Terrier.“
Ich möchte auch den anderen Startern des KfT, die an dieser Meisterschaft teilgenommen haben sagen: "Ihr habt super Läufe gezeigt und auch bestätigt, dass ihr Meisterschaften laufen könnt. Macht weiter so!"
Bei den  Leegmoor-Jumpers möchte ich mich nochmal für diese gelungene Veranstaltung bedanken. Ihr wart/seid super. Egal wen man und um was man jemanden angesprochen hat, jeder war immer nett und freundlich. Eine Veranstaltung mit so einer großen Starterzahl und Bedeutung so zu bewerkstelligen ist schon eine super Leistung. Das Richter-Team hat tolle Parcours gestellt, da bekam man schon Kribbeln in den Füßen beim Zuschauen.
Herzlichen Glückwunsch an alle Agility VDH Deutschen Meister 2012 und  Startern. Es war toll Euch laufen zu sehen.

Marion Runte 

Ich spreche mit ihm, wenn ich einsam bin, und ich weiß genau, er versteht mich.
Wenn er mich aufmerksam anschaut und sanft meine Hände leckt.
An meinem besten Anzug reibt er seine Schnauze, aber ich sag keinen Ton: Weiß Gott! Ich kann mir neue Kleidung kaufen, aber niemals einen Freund wie ihn!
(W. Daayton Wedegefarth)

Klub für Terrier (KfT) e. V.
Schöne Aussicht 9
65451 Kelsterbach
Telefon: +49 61 07 75 79-0
Telefax: +49 61 07 75 79-28
E-Mail:
Internet: www.kft-online.de
©Copyright 2018