Rassestandards

Welsh Terrier

FCI - Standard Nr. 78 / 09.02.2011 / DE

Übersetzung: Herr Uwe H. Fischer
Ursprung: Großbritannien
Datum der Publikation des gültigen Originalstandards: 13.10.2010
Verwendung: Terrier
Klassifikation F.C.I.: Gruppe 3 Terrier
Sektion 1 Hochläufige Terrier
Ohne Arbeitsprüfung
Allgemeines Erscheinungsbild: Forsch, geschickt, ausgewogen und kompakt.
Verhalten / Charakter (Wesen): Anhänglich, gehorsam und leichtführig; fröhlich und launisch, selten von scheuer Natur. Unerschrocken und furchtlos, jedoch keinesfalls aggressiv; obwohl er sich jederzeit, wenn nötig, behaupten kann.

Beschreibung der physischen Rassemerkmale

Kopf:  
Oberkopf Flach, mäßig breit zwischen den Ohren.
Stop: Nicht zu deutlich.
Gesichtsschädel Nasenschwamm: Schwarz.
Fang: Mittlere Länge vom Stop bis zur Nasenspitze.
Kiefer / Zähne: Kiefer kraftvoll, klar umrissen, ziemlich tief, fähig zum Zupacken. Kräftig, mit einem perfekten, regelmäßigen Scherengebiss, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen.
Augen: Ziemlich klein, gut eingesetzt, dunkel; der Ausdruck widerspiegelt die Wesensverfassung. Runde, große Augen unerwünscht.
Ohren: V-förmig, klein, nicht zu dünnes Ohrleder, ziemlich hoch angesetzt, nach vorn gefaltet dicht an den Wangen anliegend getragen.
Hals Mäßig lang und mäßig dick, leicht gebogen und anmutig in die Schulter übergehend.
Körper Rücken: Kurz.
Lende: Kräftig.
Brust: Gut tief, angemessen breit. Weit nach hinten reichende Rippen.
Rute Früher üblicherweise kupiert.
Kupiert: Gut angesetzt. Aufrecht getragen, jedoch nicht zu fröhlich.
Unkupiert: Gut angesetzt. Aufrecht getragen, jedoch nicht zu fröhlich. Harmonisch zur Gesamterscheinung des Hundes passend.
Gliedmaßen:  
Vorderhand Unterarm: Läufe gerade und muskulös, mit reichlich Knochenstärke ausgestattet.
Schulterblätter: Lang, schräg und gut zurück gelagert.
Ellenbogen: Senkrecht zum Körper, frei zu den Körperseiten bewegend.
Vordermittelfuß: Aufrecht, kraftvoll.
Vorderpfoten: Klein, rund und katzenähnlich.
Hinterhand Allgemeine Erscheinung: Kräftig.
Oberschenkel: Muskulös, von guter Länge.
Sprunggelenk: Hacken gut gewinkelt und tief stehend, genügend starke Knochen.
Hinterpfoten: Klein, rund und katzenähnlich.
Gangwerk Vorderläufe und Hinterläufe werden gerade und parallel nach vorne bewegt. Die Ellenbogen bewegen sich frei zu den Körperseiten, die Kniegelenke werden weder nach innen noch nach außen gedreht.
Haarkleid  
Haar: Drahtig, hart, sehr dicht und reichlich vorhanden. Einfaches Haarkleid (ohne Unterwolle) unerwünscht.
Farbe: Vorzugsweise Schwarz mit Loh, oder «grizzle» mit loh, dabei frei von schwarzen Markierungen an den Zehen. Schwarz unterhalb der Sprunggelenke ist höchst unerwünscht.
Größe und Gewicht Widerristhöhe:  Nicht über 39 cm.
Gewicht: Zwischen 9 und 9,5 kg.
Fehler Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte und dessen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes und seine Fähigkeit, die verlangte rassetypische Arbeit zu erbringen, zu beachten ist.
Disqualifizierende Fehler 

- Aggressive oder übermäßig ängstliche Hunde

- Hunde, die deutlich physische Abnormalitäten oder Verhaltensstörungen aufweisen, müssen disqualifiziert werden.

N.B. Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.






Borreliose beim Hund
Das sollten Halter wissen
Klubsiegerausstellung 2016
AGENDA
Mitglied werden!
Sie wollen Mitglied im KfT werden?
Dann bitte einfach...
...dem Link folgen!