Rasseportraits

Der Jack Russell Terrier

Seiten  1 [2] »»

ist als quirliger, kleiner und robuster Terrier in den letzten Jahren immer bekannter geworden.

Er entstand bereits im frühen 19. Jahrhundert in England. Dank intensiver Bemühungen von Reverend John Russell gelang es ihm, eine besondere Foxterrier Linie zu züchten, die neben den Foxhound Meuten laufen und unterirdisch lebendes Raubzeug wie z. B. Füchse aus ihren Bauten sprengen konnten. Es entwickelten sich zwei Varietäten, der größere, quadratisch gebaute heutige Parson Russell und die kleinere, etwas länger proportionierte Variante, die später nach Reverend Russell "Jack Russell Terrier" benannt wurde.

Lange Zeit wurden beide Varietäten unter dem Namen Parson Jack Russell Terrier gezüchtet. Erst seit Anerkennung der Rasse durch die FCI im Jahr 2000 - die Anerkennung wurde durch Irland beantragt, der Standard aber in Australien entwickelt - ist eine klare Trennung erfolgt.

Der Jack Russell soll eine Größe von 25 bis 30 cm und ein Gewicht von 5 bis 6 kg haben, was ihn zu einem ausgesprochen "handlichen" Terrier macht. Sein Haarkleid, das glatt, rau- oder stichelhaarig sein kann, schützt ihn ausgezeichnet und ist in der Tat äußerst pflegeleicht. Die Farbe seines Felles muss überwiegend weiß sein. Charakteristisch sind die schwarzen und/oder lohfarbenen Abzeichen in allen Schattierungen, die dem Jack Russell oft ein clownesques Aussehen verleihen.
 
Der Jack Russell, ein aktiver und lebhafter Terrier, beteiligt sich gerne an allen Aktivitäten seiner Besitzer. Er eignet sich aufgrund seiner Größe, seiner Wendigkeit und seines Temperamentes ausgezeichnet für den Agilitysport.

Bis heute hat er seine ursprünglichen charakteristischen Jagdeigenschaften nicht verloren. Er kann und wird daher heute noch mit Erfolg jagdlich geführt. Das bedeutet allerdings auch, dass er sein jagdliches Geschick gerne unter Beweis stellen möchte.

Der Jack Russell besticht durch ein tolles Terriertemperament, das ihn aufgrund seines ausgeglichenen und freundlichen Wesens zu einem guten Familien- und Begleithund macht. Er ist verträglich, kinderfreundlich und treu.







Mitglied werden!
Sie wollen Mitglied im KfT werden?
Dann bitte einfach...
...dem Link folgen!
Borreliose beim Hund
Das sollten Halter wissen
Klubsiegerausstellung 2016
Ergebnisse