Archiv - Agility

Agility Klubsiegerprüfung 2010

Veranstalter der Agility Klubsigerprüfung 2010 war wieder einmal die OG Dorsten 90 in Dorsten, die dieses Jahr auch ihr 20 Jähriges bestehen feiert. Vielen Dank an die Mitglieder und Helfer der OG für die gelungene Veranstaltung.  Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite - trocken,  Sonne, aber nicht zu heiß - eben ein sehr gutes Klubsiegerprüfungs-Wetter, geliefert wie bestellt.
Insgesamt waren 81 Starter gemeldet, davon 33 für den KfT, die sich wie folgt in den einzelnen Klassen aufteilten

A 1 Standard 18 Teams -> KfT 1 Team
  Midi 6 Teams -> KfT 3 Teams
  Mini 4 Teams -> KfT 2 Teams
A 2 Standard 8 Teams -> KfT 1 Team
  Midi 1 Team -> KfT 1 Team
  Mini 6 Teams -> KfT 6 Teams
A 3 Standard 12 Teams -> KfT 4 Teams
  Midi 15 Teams -> KfT 8 Teams
  Mini 11 Teams -> KfT 7 Teams
Erfahrungsgemäß sind Meldungen für die A3 kurz vor dem Meldeschluss zur VDH DM  immer gut. Heißt es ja, noch die letzten Möglichkeiten (Turniere) zu einem platzierten V (Vorzüglich) zu nutzen und die Möglichkeit sich über den Titel  KfT Klubsieger Agility A3 direkt für die VDH DM zu qualifizieren. In diesem Jahr war die Meldezahl im Ganzen  etwas geringer, da an diesem Wochenende auch die anderen Verbände ihre Klubsieger und Meisterschaften ausgetragen haben. Da musste sich der Ein oder Andere entscheiden für welchen Verband er an diesem Wochenende starten wollte, um an der VDH Meisterschaft gemeldet werden zu können.

Die Prüfung wurde von Frau Inge Kurz, Richterin im SV, gerichtet. Die Parcours der einzelnen Klassen waren gut geplant, wenn auch einige Teilnehmer sie als "machbar" und "leicht" eingestuft hatten. Die Ergebnissen zeigten aber, dass die Parcours zwar "machbar", aber nicht unbedingt  "leicht" waren. Einige lagen mit ihren Einschätzungen der Parcours und dem eigenem Können eben doch etwas daneben, und das Ergebnis im Ziel war nicht ganz das Erhoffte.

Bewegte Bilder 
Fotos M. Runte

 

Slalom vom Feinsten
Fotos M. Runte

Es starteten auch Teilnehmer der Deutschen Nationalmannschaft 2010 bei diesem Turnier.
Natürlich waren unsere 2 KfT - Teilnehmer Nicola Dorny und Robin Pfau mit ihren Welsh Terriern dabei. Aber auch Stephanie Tiemann mit ihrem Manchester Terrier war unter den Startern und somit waren 3 von 4 Teams aus der Nationalmannschaft /Medium auf diesem Turnier zu sehen. Aus der Gruppe Large ging Phillip Müller – Schnick mit seinem Border Collie an den Start.
In der Mittagspause wurde die Zeit genutzt um die Finanzen für die Nationalmannschaft zu verbessern. Die Teilnehmer an der WM veranstalten Workshops und bei Turnieren Spiele. Das eingenommene Geld geht dann an die Nationalmannschaft, da ja ein Teil der Kosten für die Teilnahme an der Agility WM von den Teilnehmern selbst getragen werden muss. In den Jahren, wenn die WM nicht gerade in Deutschland oder in einem nahe gelegenen Nachbarland stattfindet, ist dieser Eigenanteil nicht zu unterschätzen.  Rechnet man die Kosten für die Qualifikationen hinzu, kommt schon ein recht stolzer Betrag zusammen. Aber was nehmen die Sportler nicht alles auf sich.

Das Spiel hier in Dorsten war ein Tunnel-Spiel. Alle verfügbaren Tunnel der OG Dorsten kamen zum Einsatz, und so waren es schließlich 5 plus 1 Sacktunnel. 5 Tunnel (1 Eingang und Ausgang) an sich wären ja nicht das Problem gewesen.
Doch Phillip hatte sich einen schönen Weg ausgedacht, den die freiwilligen Sponsoren ihren Hund führen sollten. Es war nicht vorgesehen nur 1 x Eingang / Ausgang zu laufen, nein, jeder Tunnel wurde 2-3 mal genommen, mal von vorne, mal von hinten, mal an dem Eingang dann wieder am ursprügliche Ausgang beginnend. Es war schon für die Außenstehenden schwer zu erkennen welches Tunnelloch jetzt genommen werden musste. Wie sah es dann erst für die Läufer aus?  Für die Hunde war es auch nicht einfacher. Konnten Frauchen oder Herrchen sich nicht entscheiden, hatten sie gar den Weg vergessen? Wo war denn nun der richtige Eingang und wo geht es weiter. Zum Glück war das Spiel ja bei falsch genommenen Eingang oder Reihenfolge nicht gleich vorbei, es wurde ja  kein Fehler oder gar ein Dis. gezeigt. So dauerte das Spiel für manchen etwas länger und ein paar Tunnel mehr, denn am Ende zählte nur der richtige Weg und Sieger war der, der ihn in der kürzesten Zeit geschafft hatte.

Nun zurück zu unserem Turnier und den Ergebnissen.

Die Agility- Klubsieger in den einzelnen Klassen, werden mit der Kombiwertung Ergebnis A-Lauf und Ergebnis Jumping ermittelt. 
Die Sieger in der Leistungslasse A3 haben sich direkt für die VDH DM 2010 qualifiziert.

A 1 Large Lisa Gardyanczik mit Duke vom BaeRoBaKa Irish Terrier
  Midi   keine Titelvergabe  
  Small   keine Titelvergabe  
A 2 Large   keine Titelvergabe  
  Midi   keine Titelvergabe  
  Small Annette Eilert mit Camster Cairn's Handle with Care Cairn Terrier 
A 3 Standard Reinhard Krüger mit Mika Geijes Zenith Point Kerry Blue Terrier
  Midi Robin Pfau mit Harret von Goldschmieding Welsh Terrier
  Mini RainerMöller mit Xiva von Schloss Bladenhorst Cairn Terrier


Herzlichen Glückwunsch an alle Klubsieger und Gewinner.

 Marion Runte
 Obfrau für den Hundesport





Tag des Hundes 2018
Mitmachen lohnt sich
Klubsiegerausstellung 2018
Nicht vergessen!
Mitglied werden!
Sie wollen Mitglied im KfT werden?
Dann bitte einfach...
...dem Link folgen!